Die Tanzschule der
Migros

Kizomba

Kizomba - auch "Afrikanischer Tango" genannt - bezeichnet einen sinnlichen Paartanz aus Angola, der in den 80er Jahren entstanden ist und jetzt als neuer Mega-Trend-Tanz ganz Europa erobert. Das Wort "Kizomba" stammt aus Angola und bedeutet "Party, Fest, Feier". Der Tanz erinnert an den Tango Argentino von der Haltung und dem Führen-Folgen-Prinzip her: der Mann bestimmt in jedem Moment, wie er den nächsten Schritt gestalten möchte. Dazu kommen beim Kizomba die sinnlichen Hüftbewegungen, an denen klar der afrikanische Ursprung zu erkennen ist. Kizomba kann sehr individuell getanzt werden, er ist einfacher als Tango und ruhiger und sinnlicher als Salsa. Eine gute Wahl für Tanzinteressierte aller Altersstufen, die gemeinsame Musikinterpretation ohne grosse Anstrengung geniessen wollen. Auch Tanzerfahrene werden begeistert sein von der Raffinesse, mit der der Kizombero mühelos seine Partnerin mit Tricks überraschen kann. Kizomba ist kein Tanz, den man vor Publikum tanzt. Kizomba tanzt man für sich. Aus Freude an der Bewegung. Mit sich und dem Partner. Unterschiede zwischen verschiedenen Tanz-Niveaus fallen viel weniger ins Gewicht als bei anderen Tänzen. Die sehnsuchtsvoll-prickelnde Musik mit pulsierendem Beat reisst nur schon beim Zuhören mit. Sie lernen die Grundelemente und werden kompetent an die vielseitigen Bewegungsformen und möglichen Figuren-Abfolge-Varianten heran geführt. Lassen Sie sich begeistern von diesem Lebensfreude versprühenden Trend und einer neuen, exotischen Form von Paartanz. 

Hier geht's zu den Kursen